25 Jahre Abi ’94

Gerade hat mich die Einladung zum 25. Jubiläum meines Abiturjahrgangs erreicht und ich fühle mich irgendwie an „Grenzgang“ von Stephan Thome erinnert. Was hat mich, was hat die anderen über die letzten 25 Jahre angetrieben, was haben wir gemacht, was haben wir nicht erreicht, was bleibt, wenn wir das nicht erreichte abziehen? Sind wir noch… 25 Jahre Abi ’94 weiterlesen

#supportTweet

Menschen, die ich nur über Twitter kenne haben manchmal irgendwie Probleme oder es geht ihnen nicht gut oder so – und ich bin einerseits zu nah dran, als dass ich das einfach ignorieren könnte, aber andererseits wieder zu weit weg, als dass ich beurteilen könnte, wie ich mich passend dazu verhalten sollte. Ein #supportTweet ist… #supportTweet weiterlesen

Automatisierte Korrekturen an der Realität durch menschliches Gehirn

Ständig nimmt mein Gehirn Korrekturen an der Realität vor und ich bin nicht immer sicher, ob zum Besseren. Ein Phänomen, von dem ich annehme, dass es auch andere Menschen betreffen könnte*). Offensichtlich wird das an Songtexten. Ich meine mich zu erinnern, dass ich schon mal was darüber gebloggt habe (hab aber jetzt keine Lust, das… Automatisierte Korrekturen an der Realität durch menschliches Gehirn weiterlesen

Zauber

Ein Mangel an Spiritualität wird konstatiert, der digitale Alltag steigert die Sehnsucht nach Huschni-Buschni, heißt es. Ich habe neulich ein Radio-Feature über Schamanismus gehört und die nicht-alltägliche Wirklichkeit (NAW). Da kriege ich ja nun leider wirklich Anfälle. So ein ausgemachter Humbug und Selbstbetrug, und alles nur, weil den Menschen angeblich der Zauber und die Sehnsüchte fehlten.… Zauber weiterlesen

ÖPNV

Im Karneval, ich im Bus. Es ist voll, alle sind betrunken und verkleidet. Ich finde es gräßlich, dass so viele Jungs sich als S.W.A.T und finstere Brutalos in Tarnfleck verkleiden. Das sind so Typen, die Begriffe der Sexualität als Gewaltausdruck verwenden, glaube ich. Verspiegelte Top-Gun Sonnenbrillen, die wollen aber auch echt so unsympathisch wie möglich… ÖPNV weiterlesen

Soulfood

Ein Beitrag geteilt von Maxim Loick (@pausanias09) am 3. Nov 2016 um 10:27 Uhr „Bleib doch da, du“, sagte der kleine Tiger. „Der Bär kann ja so gut kochen, dass wir vor Freude immer weinen müssen, ist echt wahr.“ Und der glückliche Maulwurf blieb. Ich will ja nicht rumjammern, aber die letzten anderhalb Wochen waren… Soulfood weiterlesen

Über die gute alte Zeit abgeschweift

Sitze in der Küche, lasse „Nirvana – MTV Unplugged In New York“ laufen und meine Gedanken laufen mit. 1994 erschien das Album, in dem Jahr hab ich Abitur gemacht. Als Kind hab ich immer gedacht, dass alles aus der Zeit meiner Eltern und Großeltern in schwarzweiß stattgefunden haben muss, weil es nur Filme und Fotos… Über die gute alte Zeit abgeschweift weiterlesen

Blogparade „Wir stehen zusammen – #WithRefugees“

Der fabelhafte Peter Ruhenstroth-Bauer hat in seiner Funktion als Geschäftsführer der UNO-Flüchtlingshilfe zu einer kleinen Blogparade aufgerufen – und weil ich zum einen Peter toll finde und weil zweitens die deutsche Blogosphäre imho mal ein deutliches Zeichen setzen sollte, wer hier eigentlich die Mehrheitsmeinung vertritt, beteilige ich mich sehr gern daran. Hier die Fragen und meine… Blogparade „Wir stehen zusammen – #WithRefugees“ weiterlesen

Ich beginne, @Nico zu verstehen

Komisch fand ich immer, wenn @Nico Bilder seiner Socken aus der Bahn oder so gepostet hat. Ich dachte: „Komische Selbstinszenierung, personal branding über Ringelstrümpfe, wie albern.“ Errungenschaft des Tages: ich hab jetzt Happy Socks! <3 (schön rot, wählt die SPD!) Ein Beitrag geteilt von Maxim Loick (@pausanias09) am 6. Mai 2017 um 6:26 Uhr Gestern… Ich beginne, @Nico zu verstehen weiterlesen

Keine Fragen, keine Vorbehalte

Gerade hat @TantePolly bei Twitter diese Frage gestellt: https://twitter.com/TantePolly/status/831949215823757313 Und da erinnere ich mich an eine ca. 8 Tage zurückliegende Episode… Ich fuhr den Großen Sohn zu seinem Freund L in Oberkassel, auf dem Rückweg wollte ich auf die B42 auffahren, als da am Rand der Auffahrt ein Typ fuchtelnd neben seinem ziemlich alten Mercedes… Keine Fragen, keine Vorbehalte weiterlesen