Punk

Nun, da die KommuneZwoNull seit Februar in zwei Flagshipstores aufgeteilt wurde, kämpfe ich vermehrt damit, dass Punk zwar not dead ist, sich aber irgendwie die Haare anders macht. Wir haben jetzt eine Hecke vor dem Haus and the Gesellschaftsdruck makes me schneid it regularly unter Abspielung von Protestmusik, aber nur auf meinen Noise-Cancellation-OnEars. Mit einer… Punk weiterlesen

Weltmenstruationstag

Heute ist der 28. Mai, das bedeutet: Es ist Weltmenstruationstag! Da will ich gleich mal den Garten schmücken gehen! Was mir im Rahmen meiner beruflichen Tätigkeit im Zusammenhang mit der Menstruation aufgefallen ist: Es scheint wenig bekannt zu sein, was die Menstruation denn im Detail eigentlich ist. Meistens wird sie verkürzt auf „das ist halt… Weltmenstruationstag weiterlesen

Wem wir unser Leben verdanken: Zervixschleim

Wisst Ihr eigentlich, dass wir alle unser Leben dem Zervixschleim verdanken? In Woody-Allen-Filmen and the like wird es ja immer so dargestellt, als würde das eine superüberlebenswillige und stärkste Spermium vor allen anderen Loser-Spermien ganz vorne weg sprinten, alle anderen hinter sich lassen, als erstes an der Eizelle ankommen und dann dort die Eizelle wie… Wem wir unser Leben verdanken: Zervixschleim weiterlesen

Ein Wunder, daily, aber geheim

Zu viel Arbeit. Zu fertig am Abend, um noch was mit Substanz ins Blog zu bringen. Dabei ist doch gerade die Hochzeit des Schreien-Wollens und Schreien-Müssens. Wie soll denn zum Beispiel die Startup-Szene Vorreiterin und Speerspitze der Erneuerung durch Innovation werden, wenn sie wie kaum ein Gebiet von ciswhitemales beherrscht und abgeschottet wird? Da wird… Ein Wunder, daily, aber geheim weiterlesen

Zauber

Ein Mangel an Spiritualität wird konstatiert, der digitale Alltag steigert die Sehnsucht nach Huschni-Buschni, heißt es. Ich habe neulich ein Radio-Feature über Schamanismus gehört und die nicht-alltägliche Wirklichkeit (NAW). Da kriege ich ja nun leider wirklich Anfälle. So ein ausgemachter Humbug und Selbstbetrug, und alles nur, weil den Menschen angeblich der Zauber und die Sehnsüchte fehlten.… Zauber weiterlesen

2000 Jahre Männlichkeit

Die sehr verehrte @habichthorn trägt in diesen sich in die Länge ziehenden, nahezu elend spahnenden, Tagen den Twitternamen „Seit 2000 Jahren mitgemeint“. Und wie ich heute morgen mit der #Pollykowskaja so über den Rheindeich schreite, denke ich erneut darüber nach, dass wir mit jetzt über 70 Jahren Frieden in Mitteleuropa einer geschichtlichen Singularität beiwohnen dürfen.… 2000 Jahre Männlichkeit weiterlesen

Die Macht der Lowperformerinnen mit den dicken Budgets

Wenn die Sparkasse sich sträubt, ihre Formulare auf weibliche Ansprache von Kundinnen anzupassen und dafür Recht bekommt, wenn meine Partei aus #GroKo-Shicegründen den em-effing §219 nicht abzuschaffen in der Lage ist, dann hab ich vermehrt Bock, dass sich trackle nicht nur zu einer prosperierenden Mittelständlerin entwickelt, sondern zu einer richtig dicken, konzernartigen Weltmarktführerin, mit Milliarden… Die Macht der Lowperformerinnen mit den dicken Budgets weiterlesen

Wirkungen

1 Heute vor 11 Jahre wurde Anna Stepanowna Politkowskaja ermordet. Und was ist geblieben? Dass ich unseren Hund Polly so halb im Gedenken an sie „die #Pollykowskaja“ nenne. Naja. Ob das die Wirkung ist, die Anna Stepanowna Politkowskaja erzielen wollte? 2 Vor ein paar Tagen ist der Große Sohn 10 Jahre alt geworden, heute haben wir eine… Wirkungen weiterlesen

Me, Feminist

Gemessen an dem, was ich eigentlich alles noch sagen will, muss ich mich selbst als wortkarg bezeichnen. Der einzige Ausweg ist, dass ich 120 Jahre alt werden muss. Heute: Warum ich Feminist sein will. „Warum, oh @Pausanias, bist Du ein Feminist? Du bist doch ein Mann?“ Weil ich meinen Söhnen schuldig bin, dass Männer, wie sie… Me, Feminist weiterlesen

Hohe Energie

Wenn ich an mein Studentenzeit-Ich zurückdenke, dann wäre das von meinem trackle/Calliope/Erwerbstätigkeits/Vater/SPD/Blogger-Ich im Jahr 2017 allein von der bloßen Betrachtung derart gestresst, dass ich wahrscheinlich kein Wort mit mir wechseln würde. Rush-Hour des Lebens, halt, wa? Im Moment dreht es sich derart schnell, dass ich manchmal die Tageszeit googeln muss. Aber das ist gut! Ich habe… Hohe Energie weiterlesen