Stade

So kam ich denn nach Stade und wie ward das Herz mir weit beim Anblick deiner Speicher und dem kleinen Wasser, das durch die Stadt sich zieht.

Wir aßen Fisch, den uns die Mamsell bereitet hatte wie es zu Finkenwerder üblich ist, eine Scholle, und das Bier glänzte wie das Gold selbst in der Sonne.

Stade, du behagliche, warum nur musste ich wieder gehen?

Veröffentlicht von

Maxim Loick

Folgt mir auf Twitter: @Pausanias oder bei Google+: Maxim Loick