Schlagzeugnotiz

Wie ich neulich mit der #Pollykowskaja über den Rheindeich gehe und dabei die Schnauze voll habe von der Jammerplaylist und deswegen Primus – Frizzle Fry mal wieder einlege, fällt mir auf, dass ich Tim „Herb“ Alexander für einen der besten Drummer halten muss. Und natürlich John Bonham, klaro. Die Drahtseiligkeit meiner Nerven pflege ich ja dadurch zu belegen, dass ich „Stairway to Heaven“ ausmachen kann, obwohl Mr. Bonham gerade auf seine knusprige Snare gewechselt ist. Das schafft nicht jede*r.

Aber zurück zu Mr. Alexander: Wie präzise, powervoll und verspielt! Daneben kommt mir alles andere entweder plump und lahm oder verhampelt und zisselig vor. Immer wenn ich denke, dass einem Song bei einem Livekonzert etwas fehlt, so ist mir bei meinem Gang mit der #Pollykowskaja aufgefallen, dann diese Tightness, Geschwindigkeit und Kreativität. Ganz geil. Aber wahrscheinlich nur für mich selbst interessant, ist ja aber auch mein Blog hier.

Veröffentlicht von

Maxim Loick

Folgt mir auf Twitter: @Pausanias oder bei Google+: Maxim Loick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.