O Tempora, O mores!

Was sind das nur für Zeiten, in denen wir leben! Diese Möglichkeiten! Gestern haben wir in unserer kleinen Kommune ZwoNull das Internet in Echt zu Besuch gehabt und der Bundesumweltminister wäre beinahe auch noch gekommen.

Und das ging so: Da schreibe ich in die TL etwas darüber, dass ich gern Grünkohl koche und esse. Darauf antwortet ein gewisser @holadiho, dass er da gern mal dabei wäre. Also schnell ein Doodle aufgesetzt, Termin gemacht und los. Gestern hat dieser Termin tatsächlich stattgefunden. Mit dabei waren @mamamarischen, @holadiho, @QueenBlatifah, @Pramesan, @kokolores70, @wasalski, @katharinchen, @ion_tichy, @frau_ratte und ich.

Und wie wir uns in der TL im Vorfeld des Abends so darauf freuen, erreicht uns die Information, dass der Bundesumweltminister, @peteraltmaier, soeben zum Grünkohlkönig von Oldenburg gekürt worden war. Das habe ich zum Anlass genommen, ihn einfach auch zu diesem Abend einzuladen. Leider ist er nicht gekommen, aber immerhin, geantwortet hat er. Und wenn ich nun mal so drei Jahre oder so zurückdenke, da wäre es undenkbar gewesen, dass ein Bundesminister a) überhaupt Kenntnis von so einem kleinen Scherz erlangt und b) schon gar nicht persönlich darauf reagiert. Das finde ich großartig (obwohl ich sein Politik, mit der er die Energiewende gerade verbaselt, nur so mittel finde, aber das ist ein anderes Thema…)

Aber weiter ging es auch danach noch. So erfuhr ich von den Grünkohlkönigstiteln von @horax und @pickiHH, die sich verständlicherweise darüber beklagten, nicht auch eingeladen worden zu sein. Und die geschätzte @stedtenhopp1A war sogar versucht, von Berlin ins Rheinland zu ziehen, um zukünftig an solchen Veranstaltungen teilnehmen zu können.

Das alles macht mir große Freude! Und deswegen wird dieser Abend sicher irgendwann in nicht allzu ferner Zukunft wiederholt. Dann reden wir weiter über Münster, Mikrofone und Erziehungstipps und lachen uns wie gestern kaputt. Und vielleicht kommt dann auch @peteraltmaier.

Veröffentlicht von

Maxim Loick

Folgt mir auf Twitter: @Pausanias oder bei Google+: Maxim Loick