So unbestimmtes Zeug

Ich bin in alle April April Fallen getappt und ich musste darüber schmunzeln, wie die Fallensteller sich darüber gefreut haben.

Die SPD bringt den Mindestlohn auf den Weg. „Alles shice“, rufen die ewigen Unken, „zu viele Löcher, zu viele Ausnahmen! Und die Langzeitarbeitslosen!“ Die LINKE postet Bilder eines Käses mit verhalten vielen Löchern. Ich kann leider nicht nichts posten, weil man nichts nicht posten kann. Freue mich über meine Partei.

Der Parteivorsitzende und Bundesminister für alles Mögliche, Sigmar Gabriel, redet plötzlich ganz anders als noch vor der Wahl in Sachen Energiewende. Ich ärgere mich über meine Partei.

Ich darf mit @hilliknixibix und @holadiho auf der re:publica 2014 sprechen. Ich freue mich!

Unser gepflegter kleiner netzpolitischer Verein macht sich. Neujahrsempfang war super, und zuletzt auch diese hübsche kleine Diskussion in Berlin auch! Ich freue mich! Ich konnte nicht dabei sein, ich ärgere mich!

Dieser Tage findet der UB Parteitag meiner freundlichen kleinen Volkspartei statt. Ich stelle mich als Zählkommissar zur Verfügung. Ich freue mich.

Ich bemerke, dass mein Ich von vor zehn Jahren total gestresst wäre von meinem Ich heute. Ich sinniere. Zum Glück erfahre ich gerade noch rechtzeitig:

Leider hat @antischokke noch nichts zum Bollock Brothers Konzert in Berlin gebloggt. Ich habe nur diese wenig euphorische Aussage:

Ich bleibe weiter ein wenig unwissend.

 

Veröffentlicht von

Maxim Loick

Folgt mir auf Twitter: @Pausanias oder bei Google+: Maxim Loick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.